Wahlkreis 1

Altstadt

Innere Altstadt, Johannstadt Nord, Johannstadt Süd, Wilsdruffer Vorstadt, Seevorstadt, Pirnaische Vorstadt

Lokales Programm

Unser lokales Kommunalwahlprogramm für die Altstadt, Friedrichstadt und Johannstadt steht für eine Stadt, die sich an den Bedürfnissen ihrer Bürgerinnen und Bürger orientiert und in der alle Menschen die Möglichkeit haben, sich aktiv einzubringen. Wir setzen uns für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft ein, in der jede:r sein:ihr Potenzial entfalten kann.

Barrierefreie Mobilität
Ältere Menschen, Eltern sowie Menschen mit Behinderung klagen oft über beschwerliche, unsanierte Fußwege. Zu Recht! Wir machen uns weiterhin dafür stark, im Dialog mit unseren Mitmenschen Problemstellen und Stolperfallen zu beseitigen und Fußwege zu sanieren. Gerade im Zentrum merken wir den erfreulichen Anstieg des Radverkehrs. Um diesem gerecht zu werden, unterstützen wir den Bau von Radvorrangrouten. Wo immer dies möglich ist, machen wir uns zusätzlich für eine bauliche Trennung stark.

Sichere Schulwege
Wir setzen uns auch zukünftig für die Schaffung von sicheren Schulwegen ein. Wir fördern die Selbstständigkeit der Kinder sowohl zu Fuß als auch per Fahrrad und unter Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs.

Stadtteilhaus für die Altstadt
Um das Miteinander der Menschen und den Austausch untereinander zu fördern, fordern wir die Einrichtung eines Stadteilhauses und Begegnungszentrums für die Bewohner des Stadtzentrums. Es fehlt an Räumen für eine ungebundene Nutzung und Austausch der Anwohnenden.

Freizeitangebote für alle Generationen
Um etwas gegen die Einsamkeit gerade von älteren Menschen zu tun und um ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern, fordern wir die Schaffung und den Ausbau von Seniorenangeboten und machen uns gleichzeitig stark für die ganze Familie, um genügend Raum für Bewegung und Spiel zu bieten. Die Sanierung der Skate-Anlage in der Lingnerstadt, aber auch die Schaffung von weiteren dezentralen Skate-Angeboten, Bolzplätzen und Fitness-Anlagen, aber auch von Kreativräumen haben für uns höchste Priorität. Die Umsetzung der bereits durch den Stadtrat beschlossenen Öffnung von schulischen Sportanlagen fordern wir weiterhin konsequent ein.

Ehrenamt stärken
Wir sind davon überzeugt, dass soziales Engagement und Ehrenamt unverzichtbare Säulen unserer Gesellschaft sind. Daher werden wir Initiativen und Projekte unterstützen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Wir möchten das Ehrenamt stärken und Anreize schaffen, damit sich noch mehr Menschen freiwillig engagieren.

Lebendige Innenstadt
Wir setzen uns für mehr Grünflächen, Spielplätze und die Steigerung der Aufenthaltsqualität in unserer Stadt ein. Dazu gehört auch eine bessere Ausleuchtung von Wegen und Plätzen, um die Sicherheit zu erhöhen. Betonwüsten sollen durch grüne Oasen ersetzt werden, um das Stadtklima zu verbessern und angenehme Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen zu schaffen. Wir sind überzeugt, dass eine lebenswerte Stadt nur durch ein ausgewogenes Verhältnis von Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Kultur und Leben entstehen kann.

Unsere Stadtratskandidierenden

1

Studentin der Informationssystemtechnik

22 Jahre

Ich bin 2002 in Dresden geboren und aufgewachsen. Nach meinem Abitur habe ich ein freiwilliges soziales Jahr in Frankreich in einer Kinderkrippe absolviert und studiere nun Informationssystemtechnik an der TU Dresden. Seit fünf Jahren bin ich politisch aktiv und Co-Vorsitzende der Jusos Dresden.

Ich setze mich für mehr Gleichberechtigung und ein gerechtes Dresden ein. Von sicheren Schulwegen und mehr Grünflächen bis bezahlbarem Wohnen und mehr Bürger:innenbeteiligung – soziale Themen liegen mir besonders am Herzen.

2

Betriebswirt HWK

41 Jahre

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute barrierefreie Infrastruktur, gelingende Integration, sowie Kunst, Kultur, Sport und Digitalisierung sind die Themen, die mein politisches Handeln erfordern.

3

Sozialpädagogin

23 Jahre

Ich bin jung, feministisch, an den Menschen aus Dresden interessiert. Wichtig ist mir, Möglichkeiten der Beteiligung für Bürger*innen zu schaffen, damit ALLE Einfluss in politische Prozesse nehmen können.

4

Sozialpädagoge

65 Jahre

Ich setze mich ein für bezahlbare Wohnungen, gute und tarifgebundene Arbeit und eine soziale Absicherung für alle, die es brauchen.

5

Juristin

36 Jahre

Ich setze mich für ein lebenswertes Dresden ein, in dem sich alle willkommen fühlen sollen. Die Innenstadt muss lebendiger und grüner werden. Stadtweit werden sanierte Fußwege und sichere Radwege benötigt.

6

Student

22 Jahre

Ich möchte für ein Dresden der kurzen Wege streiten – eine Stadt, in der jeder Mensch ohne Hindernisse von A nach B kommt, sich wohl fühlt und mitentscheiden kann, wie sich die Stadt weiterentwickelt.

7

Rentnerin, Touristikmanagerin

76 Jahre

8

Geschäftsführer

52 Jahre

Ich setze mich für eine soziale Stadt mit Qualität ein, eine bessere Stadtgestaltung für Fußgänger und Radfahrer. Dresden benötigt stadtweit mehr schattige grüne Begegnungsorte und mehr Verkehrsberuhigung!

9

Leichtbau-Ingenieur

30 Jahre

Ich setze mich ein für den Ausbau einer nachhaltigen, bürgerbeteiligten Energieinfrastruktur in der Stadt Dresden sowie ein inklusives Mobilitätskonzept, mit welchem wir gern das Auto stehen lassen.

10

Physiker

25 Jahre

Ich setze mich für eine zeitgemäße Gestaltung der Stadt ein. Das heißt: mehr Grün- und Wasserflächen sowie nachhaltige Architektur. Als Wissenschaftler möchte ich dabei auf Forschung und Fakten bauen.

Unsere Kandidierenden für den Stadtbezirksbeirat ALTSTADT

1

Betriebswirt HWK

41 Jahre

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute barrierefreie Infrastruktur, gelingende Integration, sowie Kunst, Kultur, Sport und Digitalisierung sind die Themen, die mein politisches Handeln erfordern.

2

Freie Maskenbildnerin

35 Jahre

Ich setze mich ein für Inklusion, Gleichberechtigung und Intersektionalität, mehr Begegnungsorte sowie eine kreative wie faire Stadtgesellschaft, die den Wert von Kultur zu schätzen weiß.

3

Geschäftsführer

52 Jahre

Ich setze mich für eine soziale Stadt mit Qualität ein, eine bessere Stadtgestaltung für Fußgänger und Radfahrer. Dresden benötigt stadtweit mehr schattige grüne Begegnungsorte und mehr Verkehrsberuhigung!

4

Juristin

36 Jahre

Ich setze mich für ein lebenswertes Dresden ein, in dem sich alle willkommen fühlen sollen. Die Innenstadt muss lebendiger und grüner werden. Stadtweit werden sanierte Fußwege und sichere Radwege benötigt.

5

Eric Feddersen

Student Politikwissenschaften

6

Elli Martius

Studentin der Informationssystemtechnik

7

Rainer Pietrusky

Rentner

8

Sigrun Witt

Verkäuferin

9

Dr. Hussein Jinah

Sozialpädagoge

10

Marie Mandel

Sozialpädagogin

11

Tony Marggraf

Student

12

Dr. Jutta Petzold-Herrmann

Rentnerin, Touristikmanagerin

13

Martin Herold

Referendar (Lehramt Gymnasium)

14

Sabine Friedel

Landtagsabgeordnete

15

Matthias Bandemer

Webentwickler

16

Christian Engelschalt

Dipl.-Psychologe

17

Paul Schulz

Leichtbau-Ingenieur

18

Friedemann Seidel

Student (Lehramt Gymnasium)

19

Ullrich Lange

Glaser

20

Laurenz Dulig

Student (Lehramt Gymnasium)

21

Marcus Unbenannt

Angestellter

22

Oliver Knodel

wissenschaftlicher Mitarbeiter

23

Pascal Scholtys

Projektmanager

24

Lucas Frithjof Glöckner

Lehramtsstudent

25

Christian Gutsche

Physiker
Diesen Beitrag teilen...